Download E-books Längengrad. PDF

By Dava Sobel

Längengrad.

Show description

Read or Download Längengrad. PDF

Best Astronomy books

The Perfect Machine: Building the Palomar Telescope

Virtually a half-century after is final touch, the 200-inch Palomar telescope continues to be an remarkable mixture of large scale and microscope element. As large because the Pantheon of Rome and as heavy because the Statue of Liberty, this brilliant tool is so accurately outfitted that its seventeen-foot replicate used to be hand-polished to a tolerance of 2/1,000,000 of an inch.

The Stars of Heaven

Do some armchair area trip, rub elbows with alien lifestyles types, and stretch your brain to the furthest corners of our uncharted universe. With this excellent advisor e-book, the celebs of Heaven, you needn't be an astronomer to discover the mysteries of stars and their profound that means for human lifestyles.

Nocturne: A Journey in Search of Moonlight

“Nobody who has no longer taken you possibly can think the wonderful thing about a stroll via Rome via complete moon,” wrote Goethe in 1787. unfortunately, the mind's eye is all we now have this day: in Rome, as in any other smooth urban, moonlight has been banished, changed by way of the twenty-four-hour glow of streetlights in a global that by no means sleeps.

New Worlds, New Horizons in Astronomy and Astrophysics

Pushed via discoveries, and enabled via leaps in expertise and mind's eye, our knowing of the universe has replaced dramatically in the course of the process the previous couple of many years. The fields of astronomy and astrophysics are making new connections to physics, chemistry, biology, and computing device technology. in accordance with a huge and entire survey of medical possibilities, infrastructure, and association in a countrywide and foreign context, New Worlds, New Horizons in Astronomy and Astrophysics outlines a plan for flooring- and house- dependent astronomy and astrophysics for the last decade of the 2010's.

Additional resources for Längengrad.

Show sample text content

Ganz gleich, unter welchem Namen – das tool part den Seeleuten bald, Breite und Länge zu bestimmen. Ältere Visierinstrumente, vom Astrolab bis zum Jakobsstab, waren seit Jahrhunderten zur Bestimmung von Breite und Ortszeit verwendet worden, indem guy den Stand der Sonne oder eines bestimmten Sterns über dem Horizont maß. Doch der neue, mit zwei Spiegeln versehene Quadrant erlaubte es, den Stand von zwei Himmelskörpern sowie die Entfernung zwischen ihnen zu messen. Mochte das Schiff noch so stampfen und schlingern, die vom Navigator anvisierten Objekte behielten, aufeinander bezogen, ihre place. Zudem battle der Hadleysche Quadrant mit einem künstlichen Horizont ausgestattet, der sich als Lebensretter erwies, wenn der tatsächliche Horizont bei Dunkelheit oder Nebel verschwand. Aus dem Quadranten entwickelte sich rasch ein noch genaueres Gerät, der Sextant, der mit einem Teleskop und einer größeren Meßskala ausgestattet conflict. Diese Verbesserungen erlaubten es, die sich ständig wandelnden Entfernungen zwischen Mond und Sonne beziehungsweise zwischen Mond und Sternen nach Einbruch der Dunkelheit exakt zu bestimmen. Mit detaillierten Sternenkarten und einem zuverlässigen software konnte ein guter Navigator jetzt auf dem Deck seines Schiffes stehen und die Monddistanzen messen. (Sorgfältigere Navigatoren setzten sich, um eine ruhigere Hand zu haben, und die ganz Pingeligen legten sich auf den Rücken. ) Dann konsultierte er eine Tabelle, in der die Winkelabstände zwischen dem Mond und verschiedenen Himmelskörpern zu den verschiedenen Tageszeiten angegeben waren, wie sie in London oder Paris festgestellt werden konnten. (Wie der Begriff impliziert, werden Winkelabstände in Grad ausgedrückt. Sie bezeichnen die Größe des Winkels zweier Visierlinien, die vom Auge des Beobachters zu den beiden angepeilten Objekten verlaufen. ) Wenn der Mond beispielsweise in einem Winkel von dreißig Grad zu Regulus stand, dem Stern im Herzen des Sternbilds Löwe, verglich der Navigator seine Ortszeit mit der für den Heimathafen vorausberechneten Zeit dieser speziellen place. Wenn die Beobachtung unseres Navigators um ein Uhr nachts Ortszeit stattfand und dieselbe Konstellation über London laut Tabelle für vier Uhr morgens angegeben warfare, dann battle das Schiff der Londoner Zeit drei Stunden hinterher – befand sich additionally auf einer Länge von fünfundvierzig Grad westlich von London. »He da, adjust Junge, rauchst du? « ruft eine freche Sonne in einer Londoner Zeitungskarikatur, die die Methode der Monddistanzen darstellte, dem Mond zu. »Nein, du Scheusal«, erwidert der scheue Mond, »halt dich auf Distanz! « Der Hadleysche Quadrant stützte sich auf die Vorarbeiten von Astronomen, die die Positionen der Fixsterne auf dem himmlischen Zifferblatt bestimmt hatten. Allein John Flamsteed widmete dem monumentalen Projekt der Himmelsvermessung rund vierzig Jahre seines Lebens. Als erster Königlicher Astronom führte er 30 000 einzelne Beobachtungen durch, allesamt genau protokolliert und mit Teleskopen bestätigt, die er selbst baute oder von seinem eigenen Geld kaufte.

Rated 4.05 of 5 – based on 29 votes

About the Author

admin