Download E-books Behandlungsleitlinie Psychosoziale Therapien (Praxisleitlinien in Psychiatrie und Psychotherapie) (German Edition) PDF

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) arbeitet intensiv an der Entwicklung des konzeptuellen und instrumentellen Rüstzeugs für die Einführung qualitätssichernder Maßnahmen in Psychiatrie und Psychotherapie. Ihr Referat "Qualitätssicherung" bereitet wesentlich die Entwicklung von Praxisleitlinien
- zur Diagnostik und Therapie spezieller Erkrankungen,
- zur Durchführung spezieller Behandlungsformen, sowie
- zur Indikation verschiedener Behandlungssettings vor.
Diese beruhen auf empirischer Evidenz und Expertenkonsens und sollen dem praktisch Tätigen dazu dienen, Diagnostik und Therapie nach den gültigen Regeln der Kunst zu gestalten.

Show description

Read Online or Download Behandlungsleitlinie Psychosoziale Therapien (Praxisleitlinien in Psychiatrie und Psychotherapie) (German Edition) PDF

Similar Medicine books

Clinician's Pocket Drug Reference 2008

Why sift via in the event you can zero-in? precisely what you want to learn about a thousand of the main standard drugs compliment for the former version: "This is a truly helpful and up to date pocket reference for accepted medicines. five Stars! "--Doody's assessment provider Proving that usually much less is extra, this super-concise consultant comprises greater than one thousand time-honored drugs besides crucial facts on their choice and management.

Sherris Medical Microbiology, Sixth Edition

The main dynamic, entire, and student-friendly textual content at the nature of microorganisms and the interesting techniques they hire in generating infections diseaseA Doody's middle identify for 2015! For greater than a quarter-of-a-century, no different textual content has defined the hyperlink among microbiology and human illness states higher than Sherris scientific Microbiology.

Junqueira's Basic Histology: Text and Atlas, Fourteenth Edition

The main authoritative, present, and wonderfully illustrated histology textual content available―NEW chapter-ending multiple-choice questions evaluation must-know fabric NEW medical vignettes were additional to every bankruptcy Full-color, easy-to-understand drawings supply simply the ideal point of element essential to strengthen key techniques and facilitate comprehension and retention of textual content fabric For greater than 3 a long time, Junqueira's easy Histology has been unrivaled in its skill to give an explanation for the functionality of telephone and tissue constitution within the human physique.

Biochemistry for Medical Professionals

Biochemistry for doctors includes pivotal advances within the biochemistry box and gives a source for pros throughout medication, dentistry, pharmaceutical sciences and wellbeing and fitness professions who want a concise, topical biochemistry reference. appropriate, well-illustrated insurance starts with the composition of the human physique after which is going into the technical aspect of the metabolism of the human physique and biochemistry of inner organs sooner than that includes a biotechnology examine such as a variety of tools and purposes.

Extra resources for Behandlungsleitlinie Psychosoziale Therapien (Praxisleitlinien in Psychiatrie und Psychotherapie) (German Edition)

Show sample text content

Ausbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Social abilities education und kognitive Ansåtze forty two forty two forty six forty six forty seven forty eight forty eight forty nine 50 50 fifty one fifty one 2. three 2. three. 1 2. three. 2 2. three. three 2. three. four 2. three. five 2. three. 6 Maûnahmen der Arbeitsrehabilitation . . . . Beschreibung des Verfahrens . . . . . . . . . . . . Wirkfaktoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ziele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Indikationen und Kontraindikationen . . . . . Evidenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Arbeitsrehabilitative Angebote in Deutschland fifty four fifty four fifty eight sixty one sixty three sixty four sixty seven 2. four 2. four. 1 2. four. 2 2. four. three 2. four. four 2. four. five 2. four. 6 2. four. 7 2. four. eight 2. four. nine 2. four. 10 Psychoedukative Verfahren . . . . . . . . . . . . . Beschreibung des Verfahrens . . . . . . . . . . . . Wirkfaktoren und Ziele . . . . . . . . . . . . . . . . Indikationen und Kontraindikationen . . . . . Kombination mit anderen Therapieverfahren Evidenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sozialrechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . Finanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ausbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . overview und Dokumentation . . . . . . . . . . Arbeitsgruppe ¹Psychoedukation bei schizophrenen Erkrankungenª . . . . . . . . seventy one seventy one seventy nine eighty two eighty three eighty four eighty five 87 87 88 89 aInhaltsverzeichnis 2. five 2. five. 1 2. five. 2 2. five. three 2. five. four 2. five. five 2. five. 6 2. five. 7 2. 6 2. 6. 1 2. 6. 2 2. 6. three 2. 6. four 2. 6. five 2. 6. 6 2. 6. 7 2. 6. eight Bewegungstherapie und activity als psychosoziale Therapien . . . . . . . . . . . . Beschreibung des Verfahrens . . . . . . . . . . . . Wirkfaktoren und Ziele . . . . . . . . . . . . . . . . Indikation und Kontraindikation . . . . . . . . . Kombination mit anderen Therapieverfahren Evidenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sozialrechtliche Aspekte und Finanzierung . . Evaluationskriterien, Ausbildung und Dokumentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wohnen und Unterstçtzung bei der Teilhabe am sozialen Leben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Betreute Wohnform . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ziele und Wirkfaktoren . . . . . . . . . . . . . . . . Indikationen und Kontraindikationen . . . . . . Kombination mit anderen Therapieverfahren Evidenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sozialrechtliche Aspekte und Finanzierung . . Kontakt- und Beratungsstellen . . . . . . . . . . . Tagesståtten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IX ninety ninety ninety one ninety two ninety four ninety five ninety five ninety six ninety seven ninety eight a hundred and one one zero one 103 104 a hundred and five 107 108 Zusammenfassung und Kurzfassungen . . . . . . . . 109 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 Einleitung und methodische Anmerkungen Abweichend von dem bisher gewåhlten stærungsbildbezogenen Vorgehen in der Leitlinienentwicklung der DGPPN wåhlt der vorliegende Band einen paradigmatisch-methodischen Ansatz. In der Entwicklung der psychiatrischen Versorgung spielen das sozialpsychiatrische Paradigma und die aus ihm hergeleiteten Interventionsmethoden historisch wie aktuell eine erhebliche Rolle, insbesondere in der Anwendung bei chronisch kranken und seelisch behinderten Menschen. Sozialpsychiatrie ist eine Sichtweise von Psychiatrie, die soziokulturelle Einflçsse auf Entstehung, Verlauf und Bewåltigung psychischer Krankheiten, den Bezug erkrankter Individuen zum sozialen Netzwerk und die Auswirkung der Krankheit auf soziale Rollençbernahme sowie deren Ûberwindung fokussiert. Der Terminus Sozialpsychiatrie wurde in drei unterschiedlichen Weisen gebraucht: als Ansatz psychiatrischer Forschung, der sozialwissenschaftliche Grundlagen berçcksichtigt (Watts und Bennett 1983, Shepherd 1984, in jçngeren Jahren eher vernachlåssigt, siehe Finzen 1999), im Sinne einer grundlegenden Sichtweise, in der Entwicklung gelegentlich zur Ideologie erstarrt, und schlieûlich als ein Bçndel konkreter Methoden und Vorgehensweisen.

Rated 4.54 of 5 – based on 30 votes

About the Author

admin